Jeannine Budelmann
You Are Reading
Schuster, bleib bei deinen Leisten
314
Print

Schuster, bleib bei deinen Leisten

Erschienen in Markt und Mittelstand 07/2021.

Viele Management-Trends kommen und gehen in Wellen. So auch das Thema Outsourcing. Gerade macht sich die Administration in Bund und EU viele Gedanken dazu, wie man die Produktion wichtiger Zuliefererprodukte wieder zurückholen könnte. Alleine die Frage, welches Produkt wirklich wichtig ist, wird sicherlich hunderte Beamte für Monate beschäftigen. Dabei ist die Sache eigentlich ganz einfach. Bei der Frage nach make or buy sollten sich Unternehmen an einer Frage orientieren: Wo liegt meine Kernkompetenz?

Diese Frage klingt banal. Sie ist es aber ganz und gar nicht. Zu Beginn der 2000er lagerten viele westeuropäische Unternehmen reflexartig alles nach Osteuropa aus, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Kurz darauf folgte dann die Auslagerung nach Asien. Wieviel Geld, Kraft und Zeit in diese Projekte gesteckt wurde, ist unglaublich. Nicht berücksichtigt wurden Faktoren wie Produktionszeit, Qualifikation von Mitarbeitern, kulturelle Unterschiede und Mentalität der Belegschaft. Was dabei herauskam war ernüchternd: Berücksichtigt man sämtliche anfallende Kosten, rentierten sich diese Aufwände häufig kaum bis gar nicht. Wer dann seine Produktion wieder zurück holte, erlebte ein zweites Desaster: Seine ursprüngliche Kernkompetenz wieder hier aufzubauen war ein Kraftakt – Schließlich waren die guten Köpfe und viele Maschinen schon weg.

Machen wir also unternehmerische Entscheidungen nicht vom Mainstream oder der politischen Wetterlage abhängig, sondern von einer glasklaren Analyse des eigenen Unternehmens: Wo sind unsere Stärken? Wo unsere Schwächen? Konzentrieren wir uns auf das, was wir gut können und geben wir die Aufgaben ab, für die andere Spezialisten sind. Eine Pandemie, die schlecht gesteuert wurde, kann nicht ausschlaggebend dafür sein, dass wir nun den gleichen Fehler wieder machen, den wir vor Jahrzehnten bereits in die andere Richtung gemacht haben. Bleiben wir bei unseren Leisten und lassen wir damit ein wichtiges Prinzip funktionierender Märkte am Leben: den Wettbewerb. Wir werden ihn in den kommenden Jahren noch dringend brauchen.